Probleme mit name und name:de

Fortsetzung der Diskussion von Wie sollte man mit der Zweisprachigkeit (u.a. Straßennamen) in der Lausitz umgehen?:
ich hab da mal ein neues Thema angefangen, da es mir um eine Gegend geht, die sicher nicht zweisprachig ist.

Wenn es mal wieder um name geht: ich hätte da auch eine kleine Frage.
Hier in der Gegend gibt es Stellen, an denen Keepright ein Problem hat:
dann wenn der Name in einer zweiten Sprache angegeben ist.

Beispiel: Punkt 7447406008
It would be nice if this Punkt had an additional tag ‘name:XX=Römische Türschwelle’ where XX shows the language of its name ‘Römische Türschwelle’.
name=Römische Türschwelle
name:en=Roman Threshold Stone

Ich wurde darauf aufmerksam gemacht, dass es keine sinnvolle Lösung ist, aus name= ein name:de= zu machen

Also habe ich im Wiki herumgelesen und versucht, mich schlau zu machen.
Intuitiv würde ich sagen: Wenn die Gegend nicht zweisprachig ist, dann wäre die beste Lösung,
3 Einträge zu machen: name=(mit dem deutschen Namen); name:de=(auch mit dem deutschen Namen) und name:en=
Aber das steht so nirgends.

Unter
https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Names
3.2.1 Rationale
und

https://wiki.openstreetmap.org/wiki/Multilingual_names
Repeating name with language specific tag

findet sich etwas in der Art. (aber ich habe es nicht so recht verstanden.)

Auf der deutschen Seite fehlt dieser Absatz komplett
https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Namen

Sollte man diesen Absatz ins deutsche wiki übernehmen? Eher nicht.
Irgendwo in den englischen Texten war die Rede davon, den Artikel ganz neu zu fassen.

Was sollte ich nun tun?
name, name:de und name:en taggen?
Oder alles so lassen wie es ist und keepright ignorieren?

9 posts - 5 participants

Read full topic


Ce sujet de discussion accompagne la publication sur https://community.openstreetmap.org/t/probleme-mit-name-und-name-de/110860