Wanderwegrelationen - Grundsätzliches

Weil das immer wieder aufkommt: Es gibt faktisch nur eine Möglichkeit um Datenauswertern mitzuteilen - Dieser Weg ist ein ausgeschilderter Wanderweg - als diesen Weg in eine Routenrelation vom Typ hiking oder foot zu packen.

Die Sache ist nun nicht ganz ohne Bedeutung für Datenauswerter: Renderer können so z.B. nicht vom Weg und den Abschneidern trennen – z.B. ÖK50 artig die einen mit grüner Zweitlinie hervorheben; Router genausowenig ihren Anwendern zur Wahl bieten auf dem Weg zu bleiben oder Erosionsrinnen aufzusteigen :wink:

Ich seh da eigentlich keinen Weg darum herum für die Dokumentation von “Wanderwegrelation” für Österreich eine Extrawurst zu braten.

PS: Diese gloriose Einsicht kam mir hier Render marked ways tagged with _trailblazed=*_ · Issue #454 · waymarkedtrails/waymarked-trails-site · GitHub - man könnte genausogut hiking=designated vorschlagen an dieser Stelle, ich würde das sofort nutzen, aber die Auswerter nehmen nun einmal Relationen – die Renderern zumindest, von Routern weiß ich nicht, ob die das bevorzugen.

8 posts - 5 participants

Read full topic


Ce sujet de discussion accompagne la publication sur https://community.openstreetmap.org/t/wanderwegrelationen-grundsatzliches/110336