Wie gehen wir mit Radschnellwegen um?

Auch gepostet auf talk-de.

Hallo,

Wie dieser praktische Wikipedia-Artikel über “Radschnellwege” bei uns zeigt, könnte es innerhalb der nächsten Jahre hierzulande eine ganze Menge davon geben. Da dies aber ein völlig neues Konzept im Straßenverkehr ist, gibt es dafür noch keine einheitliche Tagging-Lösung.

In den Medien spricht es sich immer so leicht vom “Radschnellweg”. Erstmal ist jedoch klarzustellen, dass sich darunter zurzeit zwei kartierbare Dinge vorzustellen sind:

1. Mit der StVO-Novelle 2020 wurde das Verkehrszeichen 350.1 für den Anfang, bzw 350.2 für das Ende eines sogenannten “Radschnellweges” eingeführt:

Die Frage ist, wie möge man nun Wege, die mit diesem Schild markiert sind taggen? Wahrscheinlich highway=cycleway, klar. Doch ich fnde, für dieses Schild bedarf es eines besonderen Tags, wie es auch Fahrradstraßen bekommen haben.

2. Es scheint, als wolle “man”, (zumindest in NRW), ein Netzwerk an Radschnellwegen aufbauen, welche man passenderweise mit “RS” bekürzelt. Das am weitesten fortgeschrittene Beispiel ist logischerweise der RS1, welcher zurzeit bei und durch Mühlheim an der Ruhr geht. Sollten tatsächlich viele, bundesweit platzierte, Radschnellwege solcher Art auftauchen, wäre zu überlegen, ob man für diese einen eigenen network=-Wert überlegt.

Was ist eure Meinung hierzu? Ich finde zurzeit Punkt 1 wichtiger, da es echt noch keinerlei einheitliche Lösung oder Dokumentation hierfür gibt. Ich freue mich auf eure Antworten und bedanke mich bei allen Mitüberlegenden!

Mit freundlichen Grüßen
Emilius

36 posts - 13 participants

Read full topic


Ce sujet de discussion accompagne la publication sur https://community.openstreetmap.org/t/wie-gehen-wir-mit-radschnellwegen-um/2288